Sina 20 Jahre und Jule 22 Jahre sattelten ihre Pferde zum Ausritt. Denn es war schönes Wetter. Dann ging es los. Die Kleidung von Sina: Weiße Bluse,blaue Reiterhose, schwarze Buffalostiefel, blauer Slip und blaue Strumpfhose. Die Kleidung von Jule: Rotes T-Shirt, roter Body,weiße Reiterhose und braune Overkneestiefel

Nach einigen Stunden bekammen sie Durst und durch das Reiten bewegten sich die Scharmlippen ihrer Fotzen. Es kam wie es kommen mußte, Sina stand vor einem Höhepunkt: „Jule halt mal an ich muß Pissen“ sagte sie.Jule schaute zu, denn sie wollte die Möse von Sina gerne sehen. Sinas Möse war rasiert. Jule mußte auch pissen und zeigte ebenfalls ihre rasierte Fotze die ein I aufwieß.Juls Urinstral traf aus Versehen Sinas blaue Reiterhose. Sina sagte :“Na warte und pisste Jule auf die Hose und dann auf das T-Shirt. Jule sagte: „Das kann ich auch“ und hielt ihren Strahl direkt ins Gesicht von Sina. Die schiffte ebenfalls in das Gesicht von Jule.Jule war stark erregt, ihre Finger berührten Sinas Möse.Sina berührte Jules Hand und half beim Fingern. Dadurch war auch Sina erregt. Sina sagte: „Leck bitte meine Fotze Du geile Pissreiterin“. Jule hielt kurz inne dann tat sie es.Nach einer Weile mochte Sina auch Jules Fotze lecken.

Jule stöhnte laut auf und bekam bald darauf einen Orgasmus. der Saft floß nur so. Sie legten sich auf die Erde und welzten sich im Orgasmußrausch. Es wurden die Positionen immer wieder gewechselt. Ihre Kleidung verdreckte und das Ledervon den Stiefeln zerkratzte.Sina verkündete Jule das sie ein starkes Verlangen nach etwas „Hartem“ in ihrer Fotze hatte.Sie zogen ihre Kleidung wieder an und machten sich auf dem Heimweg. Kaum Angekommen ließen sie ihre Pferde einfach stehen und verschwanden in der Damenumkleide. Sina holte aus ihrenm Spind freudestrahlend ihren Megadildo mit einem Durchmesser von 5cm und einer sagenhaften Länge von 16cm.“Der ist aber Dick Mann“.freute sich auch Jule. Nachdem sich beideihre Reiterhosen fast vom Leib gerissen hatten fragte Jule:“Darf ich zuerst?“ Sins nickte. Schmatzend gleitete der Dildo in Jules Möse. Sina hielt es nicht aus und holte aus ihrem Spind moch einen „Überraschungsgast“ dieser war im Durchmesser und Länge etwas kleiner.

Auch bei Sina war ein Schmatzen in der Fotzengegend zu höhren.

Da die Pferde vor dem Reitstall verschwitzt in der Sonne standen kam das der 30 Jährigen Reitlehrerin Swenja komisch vor. Sie trug eine schwarze Lederhose, ein beges Top und rote Overknees mit einem Absatz von 8cm. Ihre Unterwäsche bestand aus einem weißen Body. Swenja dachte:“Komisch, wrum stehen den die Pferde unversorgt vor dem Stall, da muß ich die beiden Girls wohl zur Ordnung rufen“.Im Stall waren die Beiden aber nicht anzuteffen. Deswegen machte sie sich auf dem Weg zur Damenumkleide.

Plötzlich stand Swenja vor Sina und Jule.

Swenja sah wie die beiden sich die Dildos in ihre Möse schoben. Dabei leckte Jule immer wieder Sinas Fotze. Swenja war darüber leicht geschockt. Jule und Sina waren so im Klinsch das sie die Reitlehrerin nicht bemerkten. Diese machte sich durch die Worte:“Habe ich es mir doch gedacht. Ihr geilen Dildogirls könnt es nichtlassen“.bemerkbar. Sina und Jule zuckten vor Schreck zusammen und bedeckten ihre Fotzen mit Handtüchern.

„Hallo Swenja,Äh,ja,weißt Du das war so, beim Reiten und, aber SIna ist schuld“ stotterte Jule vor lauter Verlegenheit.“Wieso ich“?fragte Sina“Du mußtestbeim Ausritt pissen und hast dann nach etwas Hartem verlangt. Und dann mit dem Megadildo vor meinen Augen zu spielen, glaubst Du das macht mich nicht geil?““Schluß jetzt!“ sagte Swenjaim lauten Ton. „Sina, äh hast Du noch so einen Freudenspender für mich?“ fragte Swenja verlegen. Sina sprang auf und holte noch einen Dildo aus dem Spind Diesen gab sie Swenja mit einem Lächeln in die Hand. Swenja öffnete hastig ihre Lederhose undschob ihren Boddy beiseite, damit der Dildo reinpasste. Mit einem Seufzer flutschte er in die ebenfalls rasierte Fotze. Erst langsam aber immer schneller wurde Swenjas Hand mit dem Dildo. Kurz vor dem Orgasmuß zog sie ihren Luststab herraus, denn sie hatte Durst.Leicht schnaufend fragte sie Jule und Sina:“Habt ihr was gegen meinemn Durst?“ Jule hörte sofort auf mit dem Dildowixen und sagte „Klar doch“.Dann stand sie auf und ging hinüber zu Swenja.

 

Jede andere Frau hätte ihr Gesicht weggezogen, aber nicht Swenja. Sie schloß ihre Augen und öffete ihren Mund damit der Goldgelbe Saft nicht verloren ging. Nun bekam Sina die ganze Natursektferkelei mit und zog ihern Dildo aus ihrer Fotze. Mit der offenen blauen Reiterhose und den zerkratzten schwarzen Bufallostiefel ging sie zu den beiden.“Ich habe auch eine volle Blase“sagte sie und zielte mit ihrem Strahl auf die Dose von Jule. Swenja setzte sich auf und Sins zu sich ran. DerStrahl von Sina prasselte auf ihr Gesicht und ihr beges Top. Nach kurzer Zeit Konnte man unter dem Top ihren weißen Body erkennen Nach dem ganzen „Gedusche“ mußte auch Swenja pissen. ihr Urinstarhl traf die Haare und das Gesicht von Jule. Diese quischte vor Verzückung. Immer wieder hielt sie ihre Haare in den Strahl , bis nichts mehr aus der Fotze von Swenja herrauskam. Nun waren alle Blasen geleert. Alle waren erschöpft.Sina sagte zu Swenja“toll das Dir unser Lesbischesgeficke mit Natursektdusche gefallen hat“. Darauf fragte Jule: Swenja , Sina habt ihr beiden geilen Girls den auch auf eine Rippingorgie Lust?“ „Eine Was?“ fragten Swenja und Sina. Jule erklärte den beiden das bei einer Rippingorgie beim Sex die Kleider und Klamotten der Sexpartner zerrissen oder zerschnitten werden. Nun hatten es die beiden verstanden. „Klar mochte ich das mal ausprobieren. wir können uns dann bei mir zu Hause treffen. Ich glaube das es bei der Orgie eure Buffalostiefel nicht überleben. Ich werde extra für dieses vergnügen ein neues Outfit kaufen“. Sagte Swenja. Dannzgen sie sichdie drei zu Duschen zurück und auch die Pferde wurden versorgt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.5/10 (32 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 7 votes)
Der Ausritt, 6.5 out of 10 based on 32 ratings